Red String
Kapitel 03, Seite 13

Anfang * * * Vorige Seite * * * Nächste Seite * * * Ende *

Anmerkung der Autorin:

Heiligabend in Japan und Amerika ist sehr unterschiedlich. Es fängt schon damit an, dass nur etwa zwei Prozent der Japaner Christen sind. Allerdings haben in den letzten zwanzig Jahren die Weihnachtsgeschenke im Land Fuß gefasst. Eltern und Großeltern machen Kindern Geschenke. Auch junge Leute tauschen Geschenke aus, und selbstverständlich Liebespaare. Heiligabend ist ein wichtiges Datum, gleich nach dem Valentinstag. Es ist auch eine gute Nacht für Ehepaare, ihre Kinder früh ins Bett zu stecken, und etwas Zeit gemeinsam zu verbringen. Ältere Japaner machen üblicherweise keine Geschenke, weil Weihnachten für sie etwas "Fremdes" bleibt.

Das andere große Ereignis mit Bezug zu Heiligabend ist, dass Mädchen diese Nacht bevorzugen, um ihre Jungfräulichkeit aufzugeben. Stundenhotels sind bereits Wochen im voraus von Paaren ausgebucht, die auf diese perfekte Nacht warten. Früher "Motels" genannt, sind dies Orte, wo Paare sich für zwei Stunden "Ruhe" oder auch die ganze Nacht privat vergnügen können. In Japan leben viele Leute unter 25 bei ihren Eltern, daher gibt es Bedarf für einen Ort, an den junge Leute gehen können. Diese Hotels sind keineswegs schmierige Absteigen, sondern im Gegenteil todschick. Viele haben Einrichtungen wie Karaoke, exotische Bäder und Lotionen, und luxuriöse Betten ("Schutz" gibt es gratis). Einige Hotels sind sogar nach bestimmten Themen dekoriert.

Red String © Copyright 2002 of Gina Biggs and Strawberry Comics. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung von Ansgar Wiechers.